Ausrollen mit Pannen

Tag 214 der Radweltreise. 42 km bei bedecktem Wetter. Weniger als 500 Höhenmeter

Wir lassen uns Zeit am Morgen, geplant, und auch nicht geplant. Geplant war, Hans Bremsbeläge vor Abfahrt zu wechseln. Nicht geplant waren die beiden Platten, die über Nacht aufgetaucht waren. Auch nicht geplant war dann, dass kurz vor Jinghong noch Peter und Beat mit Platten aufwarten und Hans die Hälfte seines Schutzbleches verliert.

Nun, es wäre sonst auch ein ziemlich unspektakulärer Tag geworden. Wetter irgendwie nicht Fisch noch Fleisch. Ein bisschen flach, ein bisschen nach oben und eine recht lange Abfahrt nach Jinghong, die dann, da Baustelle, nicht so nett rollte, wie man das erwartet hätte.

Daher also Ankunft, nettes Mittagessen im Sichuan-Restaurant neben dem Hotel. Reperatureinheit und dann ein wenig Entspannen. Am Abend dann wieder nach Sichuan zum Essen, des Bieres wegen. Bier nach Deutscher Art vom Fass, unfiltriert, da können wir nicht nein sagen!

Aber auch das Essen war fantastische und die Gruppe kommt auf den letzten Metern China auch noch in den Genuss, einmal Frosch zu probieren.

Ein weiteres Etappenziel ist erreicht, Jinghong liegt am Mekong, dessen Grobrichtung wir die nächsten sechs Wochen folgen werden.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen