Gute Zeiten – Schlechte Zeiten

315. Radweltreisetag, Port Dickson – Malakka

Gute Zeiten – Schlechte Zeiten! So könnte man die Strecke heute am besten beschreiben. Erst Hauptstraße, am Morgen noch nicht so befahren, dann am Meer entlang durch Fischerdörfer und schlussendlich wieder zurück auf die Hauptstraße, jetzt aber mit viel mehr Verkehr. Zum Glück ist die Strecke heute etwas kürzer. Trotzdem hat’s für 3 Plattfüße gereicht.

Auch in Malakka merken wir wieder, dass immer noch „Chinesisch Neujahr“ ist. In der Jonker Street gibt es kaum ein Durchkommen. Das Nachtessen im Hawker Center ist lecker und günstig wie immer. Überhaupt ist Malakka nachts in ein Meer von Licht und Farben getaucht. Die Malakkabrücke und entlang dem Malakkariver ist alles farbig beleuchtet. Dazu kommen noch X Rikschas die kitschiger als kitschig verziert und beleuchtet sind, den Chinesen gefällts.

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen