Ipoh – Cameron Highlands oder „Strawberryfields forever“

307. Radweltreisetag, Ipoh – Cameron Highlands, kühler

Heute sind weniger die Kilometer die Herausforderung, als die zu überwindende Höhe. Also noch bei Dunkelheit ein deftiges Frühstück und so früh wie möglich los. Erstens hat man die frische des Morgens, und zweitens hoffen wir auf weniger Verkehr bei der Stadtausfahrt. Schon nach 10 km zweigt die Straße Richtung Cameron Highlands ab und der Verkehr nimmt merklich ab. Bald aber beginnt der versprochene Anstieg. Wir steigen und steigen und wir erreichen den Bergdschungel. Auf ca. 1200 Meter gibt es ein kleines Mittagessen und wir steigen weiter. Bei 1400 Meter erreichen wir die Cameron Highlands. Erst aber noch eine Abfahrt auf 1200 Meter, bevor der finale Anstieg auf 1600 Meter folgt. Neben Tee und allen Arten von Gemüse sind Erdbeeren das bekannteste Produkt der Cameron Highlands, überall können Erdbeeren gepflückt, gekauft werden oder Produkte aus Erdbeeren werden feil geboten. Quasi ein riesiges Erdbeerland.

Nach fast 9 Stunden, 90 Kilometern und 2056 Höhenmetern erreichen wir unser Hotel auf den Cameron Highlands. Die 30 Grad Plus sind vergessen, am Abend tragen alle plötzlich wieder Fleecejacken und lange Hosen. Es fühlt sich wirklich kalt an hier.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen