Kanalrennstrecke und Zwangspause

278. Radweltreisetag, 132 km von Bangkok nach Kanchanaburi, stetiger Nordwind, Der Tropensturm aus dem Süden kündigt sich an.

Es war wirklich erstaunlich wie schnell man aus Bangkok rauskommt. Eine Brücke hier, eine Kreuzung da und Schwupps ist man an einem ruhigen Kanal der einen schnurrgerade Richtung Westen führt.

Tolle Strecke heute. Die vielen thailändischen Radfahrer, die uns begegnet sind, bestätigen den Verdacht, ´dass es wohl eine beliebtere Strecke ist.

Im Grunde ging es über 70 km an 2 Kanälen entlang. Langweilig wurde es trotzdem nicht. Abwechslungsreiche Flusslandschaften und kleine Ortschaften lockerten das Ganze etwas auf.

Auch die Pausenpunkte waren heute mal etwas spezieller: der erste war an 2 stillgelegten Lokomotiven aus der Zeit von Rama V, der die Infrastruktur Thailands großflächig ausbauen ließ.

Die 2. Pause war an der weltweit höchsten (127m) und wohl ältesten Stupa Thailands. Die Phra Patom Chedi besteht aus 3 Schichten. Die innere ist angeblich noch aus dem 4. Jahrhundert. Dieser Stupa bildet das Zentrum der Stadt Nakorn Pathom, deren Bevölkerung nach Wiederentdeckung und Renovierung der Stupa hierher umgesiedelt wurden.

Mein GPS führte mich kurz vor dem heutigen Ziel noch einmal auf die Hauptstraße. Allerdings sah es danach aus, als könnte man noch entspannt weiter an den Eisenbahngleisen in die Stadt einrollen, statt sich hier auf den Seitenstreifen runterschieben zu lassen.

Ich suchte nach einer Abzweigung und war etwas abgelenkt. So schnell passieren Unfälle. Ein Fleischspießverkaufswagen fuhr auf dem Seitenstreifen uns entgegen und ich hatte meinen Kopf gerade unten. Krankenwagen. Wange aufgeschlitzt. Nase gebrochen. Fahrrad hinüber.

Das letzte was ich von der Gruppe sah waren besorgte Gesichter, die dem Blaulichtwagen hinterher schauten. Ich muss leider aussetzen für die nächsten Tage. Das Team von Octo übernimmt die Verantwortung und ich werde nach Bangkok verfrachtet. Nase richten. Genesen. Kraft tanken. Wiederkommen!


Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen