Kurzurlaub in Thailand

237. Weltreisetag, 96 Kilometer von Vientiane nach Bueng Kan, flach, flacher, am flachsten

Aufgrund relativ schlechter Straßenverhältnisse gen südliches Laos umfahren wir diesen Abschnitt mit einem viertägigen Ausflug durch Thailand. Nicht nur der sedimentbraune träge Mekong wird weiterhin unser steter Begleiter sein, voll Freunde dürfen wir auch alte und neue Weggefährten begrüßen. Gerhard ist zurück und bleibt uns nun bis Singapur  erhalten und wir haben eine neue Crew für die Etappe durch Thailand. Mr. What und Mr. Woddy werden uns die folgenden Tage begleiten.

Die Länge der geplanten Tagesetappe und zeitaufwendige Formalitäten bei der Grenzüberschreitung zwingen uns heute gleich zweimal auf motorisierte Unterstützung zurückzugreifen. Transfer zur Grenze im Tuk Tuk, knapp einhundert flachste Kilometer im Sattel unserer Räder und nochmals knapp 40 Kilometer im Bus bis nach Bueng Kan. Die vorbeiziehende Landschaft ändert sich, verglichen zu den letzten Tagen, kaum, die politischen Systeme und die Lebensart dafür um so mehr … Wir tauschen Präsozialismus gegen eine Monarchie und eine unbedarfte Gelassenheit gegen die geballte Kraft eines Tigerstaates. Für uns Radfahrer bedeutet dies: gepflegte mehrspurige Radwege, Eiscremefachgeschäfte in erreichbaren Distanzen und luxuriöse Unterkünfte…


Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen