Mordor

347. Radweltreisetag, Schwefeldämpfe, Vulkanasche, und später Regen

Den Sonnenaufgang auf dem Bromo wollten wir auslassen, haben ihn aber dann aber doch mitbekommen, da die anderen Gäste nach 3 Uhr in der Früh einen Riesenradau veranstalteten. Nach dem Frühstück gingen wir dann gemütlich zum Bromo.

Wie geschätzt erreichten wir den Vulkan eine Gute Stunde Später. Bromo war immer noch aktiv. Immer wieder wurden wir gesprenkelt durch Vulkanasche. Die Luft roch nach Schwefelwasserstoff was einen brutalen Angriff auf unsere Nase war.

Lang hielten wir es nicht auf in dieser Hölle wie aus Herr der Ringe und verließen den Krater wieder. Unser Plan noch zum Viewpoint wurde durch den anschließenden Dauerregen vereitelt, endlich wieder mal Zeit Blog zu schreiben.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen