Nichts ist einfach aber alles ist möglich

Tag 156 der Weltreise: 143 km von Baishui nach Lintong bei strahlendem Sonnenschein.

Schon vor dem Frühstück ereilte mich die Katastrophennachricht. Stefans Vorderachse ist kaputt. Die Gruppe startete dann wie besprochen zusammen mit Xiao Ding und 08:30 Uhr und ich suchte mit Stefan zusammen einen Giant Radladen auf. Wir mussten bis um 09:00 Uhr warten bis er öffnete um dann festzustellen, dass er keine passende Vorderachse hat. Die Achsen waren im Durchmesser alle zu dick. Ich fragte den Chef ob er nicht einen Laden wisse, der alte Räder verkaufe die noch diese schmalen Achsen hätte. Er meinte nur: “Kommt mit“, schloss seinen Laden ab und lief mit uns quer durch die Stadt zu einem winzigen Eisenwahrenladen, der von Baubeschlägen aller Art über Werkzeugen auch diverse Achsen hatte. Der Laden sah sehr aus wie eine Rumpelkammer, und die Ordnung verstand wohl nur der alte Ladeninhaber selbst. Aber nach ein wenig Wühlerei zauberte der alte Herr tatsächlich genau die passende Achse hervor samt Ersatz-Kugellagerkugeln. Grandios.

Um 10:20 Uhr fuhr ich dann los, der Gruppe hinterher. Stefan baute im Hotel noch seine Vorderachse ein und wollte dann eine kürzere Strecke auf einer Bundesstraße fahren. Ich fuhr so schnell ich konnte ohne Pausen und holte die Gruppe bei km 66 ein, als sie gerade Mittag machte. Ich bekam auch noch eine sehr leckere Nudelsuppe und ab hier fuhren wir wieder gemeinsam weiter. Die Strecke war überwiegend flach, aber dafür lang. Erst gegen Ende der Etappe kamen einige Steigungen hinzu.

Kurz vor Lintong endete der Track in einer Sackgasse und Xiao Ding erbot sich mit seinem auf dem Smartphone gefundenen Track vor zu fahren. Das machte leider einen Umweg von 8 km aus. Nach den anstrengenden Radtagen die wir hinter uns hatten und der langen Etappe heute war das nicht besonders amüsant. Aber bei beginnender Dämmerung erreichten wir unser Hotel in Lintong, und als wir dort ankamen stand Stefan bereits an der Rezeption und hatte gerade eingecheckt.


Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen