„Geschenkte Kilometer“

Eine Anmerkung von Astrid zum 309. Radweltreisetag (Tanah Rata / Cameron Highlands – Kuala Lipis)

Unsere lange Etappe von 132 km startete mit einer rasanten Abfahrt über ca. 25 km. Da kam mal wieder die Diskussion auf über „Geschenkte Kilometer“ – für Maria sind alle km bergab geschenkt, weil man da ja nicht treten muss. Peter meint, wieso geschenkt – man müsste sie doch erst einmal bergauf fahren, bevor man … Hier weiter lesen

Von den Cameron Highlands der Wärme entgegen.

309. Radweltreisetag, Cameron Highlands – Kuala Lipis, wieder heiß

Nach zwei Tagen frieren auf den Cameron Highlands endlich wieder in die Wärme. Nein, so kalt wars nicht, eher kühl und nachts im ungeheizten Hotelzimmer waren wir froh um Zusatzdecken. Die Landschaft war wunderschön und sehr fruchtbar, also grün. Aber trotzdem freuten wir uns wieder auf die Tropen.

Frühmorgens sind wir wieder los, keine großen Berge zu erklimmen aber 132 km … Hier weiter lesen

Trail 9A/9B, Robinson Fall und 4787 Ft above sea level

Extra-Bilderbuch zur Wanderung auf den Cameron Highlands am 308. Radweltreisetag

Andres hat die Wanderung der „Family 2“ schon kurz beschrieben.
Ich fand sie wunderschön und will hier noch mehr Eindrücke vom Tag notieren und zeigen.

Die Stadt Tanah Rata liegt breit verteilt mitten in Malaysias Cameron Highlands. Der Name kommt aus dem Malay und bedeutet soviel wie flache Erde oder flacher Boden.

Tanah Rata liegt in durchschnittlich 1440 Metern … Hier weiter lesen

Wanderungen auf den Cameron Highlands

308. Radweltreisetag, Cameron Highlands, kühl und feucht

Family 1 macht die anspruchsvollere Wanderung ohne Guide aber mit GPS auf den Gunung Berembun. Der Guide sagte mindestens 5 Stunden, unsere Bergziegen (Family 1) sind schon nach 4 Stunden zurück. Ich war vor einem Monat dort und bin umgekehrt. Allerdings war damals noch Regenzeit.

( Bilder u. Text von Maria)  Ein Teil der Gruppe – Gerhard, Beat und Maria haben sich für … Hier weiter lesen

Ipoh – Cameron Highlands oder „Strawberryfields forever“

307. Radweltreisetag, Ipoh – Cameron Highlands, kühler

Heute sind weniger die Kilometer die Herausforderung, als die zu überwindende Höhe. Also noch bei Dunkelheit ein deftiges Frühstück und so früh wie möglich los. Erstens hat man die frische des Morgens, und zweitens hoffen wir auf weniger Verkehr bei der Stadtausfahrt. Schon nach 10 km zweigt die Straße Richtung Cameron Highlands ab und der Verkehr nimmt merklich ab. Bald aber beginnt der … Hier weiter lesen

Von Tempel und Geistern

306. Radweltreisetag, Ipoh, Stadtrundgang, 30 Grad

City of the Millionares hieß Ipoh einmal. Der Zinnbergbau hat zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Ipoh viele Leute Reich gemacht und die Stadt wuchs schnell. Mit dem Zusammenbruch der Weltmarktzinnpreise haben gegen Ende der fünfziger Jahre viele Leute die Stadt verlassen. Übrig geblieben sind Geisterstädte rund um die Zinnbergwerke und eine viel zu große Stadt für die wenigen Einwohner. Zwar hat sich außerhalb die … Hier weiter lesen

Fahrt nach Ipoh

305. Radweltreisetag, Lenggong – Ipoh

Nach einem local Frühstück in Lenggong fahrt durch die Seen-Landschaft südlich von Lenggong. Später wieder durch schönen Urwald. Wieder sehen wir Affen. Neben den üblichen Verdächtigen (die frechen Makkaken) sehen wir heute auch scheue und seltenere Langguren. Leider wird der Urwald immer kleiner. Unterwegs passieren wir eine Urwaldrodung mit schwerem Gerät. Vor dem Lunch überqueren wir noch eine neue Bahntrasse des neuen 3900 km langen chinesischen … Hier weiter lesen

Jetzt geht’s wieder los: Penang – Lenggong

304. Radweltreisetag, Von Penang aufs Festland und über „alle Berge“

Wir verlassen Penang früh mit der Fähre, über die Brücke sind leider nur Autos zugelassen. Von Butterworth sind es noch ca. 20 km bis wir das urban industrielle Malaysia verlassen haben. Bis km 90 geht es als wie mehr auf und ab. Zum Glück brennt die Sonne nicht so stark, trotzdem ist der Wasserverbrauch hoch. Die Landschaft verändert sich von … Hier weiter lesen

Weltkulturerbe Penang / Georgetown

Bilderbuch vom Foto-Spaziergang in Penang am 303. Radweltreisetag, sonnig und heiß

Penang – World Heritage City steht auf den Postkarten, die wir heute auf den Weg nach dem (k)alten Europa losgeschickt haben.
Gestern beim Kraxeln auf den Penang Hill hatten wir einen weiten Überblick über die Stadt im Tal. Heute nutzen wir die Zeit zum Sammeln von Eindrücken mittendrin. An den Abenden zuvor waren wir bereits durch die Straßen … Hier weiter lesen

Penang: Tokong Kuan Yin, Markt und Botanischer Garten

303. Radweltreisetag, Besichtigung von dem ältesten Tempel Penangs, des Marktes und vom schönen botanischen Garten.

Vorgestern hatte der Tokong Kuan Yin, der älteste chinesische Tempel, schon zu, somit besuchten wir ihn heute früh. 1728 wurde mit dem Bau begonnen, heute der älteste und schönste Tempel von Penang. Der Markt ist auch immer hübsch, vor allem zu Zeiten vor Chinesisch Neujahr, wenn allerhand Devotionalien zu kaufen sind.

Auch der Botanische Garten … Hier weiter lesen