Route 66 (Teiletappe L.A. – New York)

Route 666- The Highway to Hell (oder warum wir die USA nun nicht mehr als Teil der Radweltreise anbieten)

Noch vor zwei Jahren war die USA-Etappe eine der am meisten nachgefragte der Radweltreise. Wir hatten einen, wie wir dachten, guten Partner mit der American Cycling Association. Eine tolle Route und ein Land, das zum Träumen anregte.

Über 1.000 Twitter-Nachrichten des POTUS und ein gutes Dutzend Mailnachfragen an unseren vermeintlich zuverlässigen Partner später war für uns klar: Unter diesem Präsidenten und mit einem Partner, der zwar 50 Prozent Anzahlung verlangt, aber keinen Preis nennen will, ist diese Teiletappe eher ein Himmelfahrtskommando.

Highway to Hell statt Traumstraße.

Also keine USA. Schade. Aber vielleicht auch Angesichts des nächsten Shutdowns (und der damit verbundenen Sperrung der Nationalparks, von denen wir ein gutes Dutzend auf der Route hatten) eine gute Idee.

Als kleine Revanche radeln wir nun sechs Wochen durch Kuba.

Und, als besonderes Schmankerl, danach noch drei Wochen durch Costa Rica.

Die Radweltreise geht weiter – auch ohne die USA.

KUBA

COSTA RICA

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen.