Fotoimpressionen vom Seebad Kep

Bilderbuch am 261. Radweltreisetag in Kep an einem sonnigen und heißen Dezembertag

„Kep ist eine kleine Stadt (krong), aber Hauptstadt der gleichnamigen Provinz mit fast 13.000 Einwohnern. Sie hat einen direkten Zugang zum Golf von Thailand und ist eine der bekanntesten Küstenstädte Kambodschas. Kep liegt nur wenige Kilometer westlich der vietnamesischen Grenze. Eine gut ausgebaute Strecke verbindet die Stadt mit dem nahen Kampot.“ Da radeln wir morgen hin.
„Lange Zeit war Kep das wichtigste Seebad des Landes. Viele der Kolonialbauten wurden während der Herrschaft der Roten Khmer zerstört. Durch den wieder aufkommenden Tourismus in Kambodscha blüht die Stadt langsam wieder auf.“ Jetzt im Winter ist jedoch nicht allzu viel Trubel hier.

[https://en.wikipedia.org/wiki/Kep_Province, https://de.wikipedia.org/wiki/Kep_(Provinz), https://en.wikipedia.org/wiki/Kep_(town), https://de.wikipedia.org/wiki/Kep_(Stadt), https://wikitravel.org/en/Kep, https://www.wanderluststorytellers.com/things-to-do-in-kampot-and-kep-cambodia/]

Wir sind am heutigen Ruhetag auf Solo- und Kleingruppenpfaden unterwegs. Ich habe zum Beispiel statt der Tagesbootsfahrt zur nahen Insel mit den Sandstränden die nähere Umgebung um das malerisch am Hang gebaute „Vanna Hill Resort“ bewandert. Auf dem Krebsmarkt (sicher die Attraktion des Ortes) war auch kurz nach 8 Uhr noch emsiges Treiben und würzige Düfte von Leckereien am Spieß waberten unter den Sonnenschirmen. Die zahlreichen Hotels und Homestays sind deutlich auf mehr Gäste vorbereitet, als momentan zu sehen sind. Neues ist trotzdem in Planung, auch wenn noch nicht alle der alten Kolonialbauten schon wieder fertig oder überhaupt saniert sind.

Ein sehr beschauliches und ruhiges Fleckchen sowie ein Eldorado für Meeresfrüchte-Liebhaber und -innen. Darum begrüßte uns ja auch der Riesenkrebs bei unserer Einfahrt gestern als erster.

Die vor dem Blogtippen handgewaschenen Shorts waren schon nach 2 Stunden getrocknet und wieder einsatzbereit. Prima Winterwetter.

Kommt doch ein Stück mit auf die Fotosafari. 😉
Bilderbuch auf:





Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen